Retriever Ausgabe 85 Dezember 2015 - page 42-43

42
43
Dezember 2015
Dezember 2015
Reisetipp
Deutschland – Sachsen
Reisetipp
In Mitteldeutschland, mit südlicher Grenze zu
Bayern und Außengrenzen zu Tschechien
und Polen, liegt der Freistaat Sachsen. Er ist
ein Bundesland mittlerer Größe. Sachsen war
Teil der ehemaligen DDR und wurde 1990
wieder mit der Bundesrepublik Deutschland
vereint. Die Hauptstadt Sachsens ist Dresden,
nicht zu Unrecht wegen seiner Lage an der
Elbe und der italienisch anmutenden Gebäu-
de auch das „Elbflorenz“ genannt. Dresden
zählt 760.000 Einwohner. Die historische Alt-
stadt wurde in den letzten Kriegstagen durch
Bomben schwer zerstört, mittlerweile aber
wieder mustergültig aufgebaut. Wer histo-
risch und kulturell interessiert ist, wird in
Sachsen ein reichhaltiges Angebot vorfinden,
aber auch unsere Vierbeiner kommen hier
nicht zu kurz, weder in den Städten, noch in
der Naturlandschaft.
Vorweg gute Nachrichten für unsere Vier-
beiner:
Sie dürfen in Sachsen frei laufen; im
Wald allerdings mit Einschränkungen.
Städtetipp Dresden
und Umland:
Die historische Altstadt von Dresden ist Fuß-
gängerzone. In dieser gelangen Sie mit Ihrem
Vierbeiner fußläufig zu den wichtigsten Se-
henswürdigkeiten der Stadt, wie den Zwin-
ger, den Fürstenzug, die Hof- und Frauenkir-
che und die Bühl'sche Terrasse. Hat Ihr Hund
dann noch (immer) nicht genug Auslauf ge-
habt, können Sie mit ihm über die bekannte
Augustusbrücke zum neustädter Elbufer
übersetzen, zu den Elbwiesen. Hier, an der
rechten Elbuferseite, finden Sie an der Ufer-
promenade die schönsten Spazierwege vor
mit einer einzigartigen Sicht auf die Silhuette
Dresdens. Sollte Ihr Vierbeiner dieser nichts
abgewinnen können, kein Problem! Dann
kann er hier nach Lust und Laune in der Elbe
baden, während Sie den berühmten„Canalet-
to-Blick“ genießen. So kommt jeder auf seine
Rechnung.
Im Nordosten der Stadt, nach kurzer Auto-
fahrt erreichbar, erstreckt sich die Dresdner
Heide, ein
städtisches Naherholungsgebiet
im Ausmaß von etwa 50 km². Sie ist ein wah-
res Paradies und vereint ausgedehnteWälder,
Seen, Wiesen, Moore und Flusslandschaften.
Hier kann man endlos wandern.
Ein wenig weiter nördlich trifft man auf die
Königsbrücker Heide, das größte
Natur-
schutzgebiet
Sachsens, mit etwa 70 km²
noch um einiges größer als die Dresdner Hei-
de und Deutschlands erstes Wildnisgebiet.
Auch hier können Sie gemeinsam mit Ihrem
Vierbeiner„natur pur“ genießen.
Schließlich muss man auch das
Barock-
schloss Moritzburg
, nur einige Kilometer
ausserhalb von Dresden gelegen, unbedingt
gesehen haben. Dieses ließ August der Star-
ke, König von Polen und Kurfürst von Sach-
sen, einst errichten. In dessen weitläufigen
Schlossanlagen lässt es sich mit Ihrem Vier-
beiner „herrschaftlich“ promenieren. Hund,
was willst Du mehr?
Vielleicht bleibt nach all diesen Unterneh-
mungen für das erschöpfte Herrl noch ein
wenig Zeit der Muße? Dafür würde sich die
sächsische Weinstraße
empfehlen. Man
möchte es nicht für möglich halten: Auch
hier gibt es sehr guten Wein! Radebeul, bei
Dresden gleich ums Eck, etwa beherbergt
einige sehr gute Weinbaubetriebe, wo man
in einer lieblichen Landschaft ganz exzellen-
te Weine verkosten und dazu auch noch gut
essen kann.
Landschaftstipp
„Sächsische Schweiz“:
Unbedingt, nicht nur dem Vierbeiner zuliebe,
besuchen sollten Sie, wenn Sie schon einmal
hier sind, die über die Grenzen Deutschland
hinaus bekannte „Sächsische Schweiz“ (das
Elbsandsteingebirge) mit ihren pittoresken
Felsformationen und ihren einzigartigen Na-
turschönheiten. Sie erstreckt sich südöstlich
von Dresden, beiderseits der Elbe, und reicht
bis an die tschechische Grenze. Hier kann man
auch abseits der Stadt sehr schön wohnen,
Dresden ist mit dem Auto leicht erreichbar.
Auch für die sächsische Schweiz habe ich
für Sie einen besonderenWandertipp:
Von Rathen zum Amselsee (3,1 km / 55 mHö-
henmeter)
Ausgangspunkt dieser schönen Wanderung
ist der Luftkurort Rathen, welcher zu Füßen
der berühmten Bastei (mit der Basteibrücke)
an der Elbe gelegen ist. Von hier vorerst zur
Fähre, mit welcher Sie auf die andere (östli-
che) Elbseite übersetzen. Von der Anlegestel-
le dann durch den Ort, bei der ersten Abzwei-
gung links und weiter Richtung Amselgrund.
Relativ eben geht es nun vorbei am Zugang
zur Felsenbühne Rathen bis zum idyllischen
Amselsee. Von hier aus haben Herrchen wie
Hund wunderschöne Ausblicke auf die Rathe-
ner Felsenwelt mit den markanten Gipfeln
Talwächter und Lokomotive. Den gleichen
Weg geht es wieder zurück.
In der näheren Umgebung können Sie auch
noch die
Burg Hohenstein
,
den Pfaffens-
tein
,
die Festung Königstein
und
die
Schrammsteine
besuchen. Hier wie da kön-
nen Sie mit Ihrem Vierbeiner schöne Wande-
rungen unternehmen.
Weitere Wandertips findet man in dem
Hundewanderführer „Fred & Otto in der
Sächsischen Schweiz“.
Auf der Seite
kann man hundefreundliche Beherbergungs-
betriebe googeln.
Allgemeines:
In Sachsen begegnet der Reisende besonders
gastfreundlichen
und
aufgeschlossenen
Menschen, die zudem sehr tierlieb sind.
In Restaurants und Gasthöfen werden Sie mit
Ihrem Vierbeiner hier in der Regel herzlich
aufgenommen, in Hotels sollte man sicher-
heitshalber vorher anfragen. Sachsen und
seine Städte sind zu jeder Jahreszeit eine Rei-
se wert.
Mein Hoteltipp für Dresden:
Swisshotel Dresden (
)
Das Hotels liegt sehr zentral, ideal für die Er-
kundung der Stadt zu Fuß, und bietet dem
Reisenden sehr schöne Zimmer, ein sehr
reichhaltiges Frühstücksbuffett und einen
sehr guten Service. Das Hotel ist sehr hunde-
Natürlich hatten wir unsere Mona bei der
Hotelbuchung bereits angekündigt
Die sächsische Weinstraße – auch hier gibt es guten Wein
Wir spazierten an der Uferpromenade, unsere Hündin badete in die Elbe
freundlich. Als wir hier das Zimmer bezogen,
konnte sich Mona in diesem bereits über eine
für sie vorbereitete Schüssel mit frischem
Wasser, ein Leckerli als Willkommensgruß
und eine flauschige Hundedecke freuen. Wir
durften Mona zum Frühstück und Abendes-
sen mitnehmen, für uns wurde ein sehr schö-
ner Tisch, etwas separiert von den übrigen
Gästen, eingedeckt.
Die zusätzlichen Kosten für Mona bewegten
sich im Rahmen.
Wolfgang Zarl
AlleFotos:WolfgangZarl
ein Tipp von Dr. Wolfgang Zarl
1...,22-23,24-25,26-27,28-29,30-31,32-33,34-35,36-37,38-39,40-41 44-45,46-47,48-49,50-51,52-53,54-55,56-57,58-59,60-61,62-63,...92
Powered by FlippingBook