Retriever Ausgabe 85 Dezember 2015 - page 70-71

70 Dezember 2015
LG Niederösterreich
LGWien
Außentraining in Nöstach
Am 26.09.2015 war es soweit, wir hatten
den ersten 'Probelauf' für das monatliche
Außentraining in Nöstach.
Für eine kleine,
aber feine und vor allem lustige Gruppe war
das Trainings-Motto„Markieren und Suchen“.
Wir tasteten uns langsam heran und began-
nen mit recht einfach Übungen, wie Einzel-
markierungen mit dem Launcher und Memo-
rys. Nach und nach wurde der Schwierigkeits-
grad gesteigert. Für das Flatkücken in der
Gruppe gab es natürlich vereinfachte Versio-
nen, damit jeder Hund zum Erfolg kam und
ein positives Training hatte. Interessant war zu
beobachten, dass gerade die kurzen Markie-
rungen in der offenen Wiese anscheinend am
schwierigsten waren, sodass auch die erfahre-
nen Hundeführer mit M- und Open-Hunden
zugeben mussten, dass es ab und zu auch
wichtig ist, kurze Distanzen zu trainieren.
Das Wetter war sehr angenehm und die
Hunde haben gut durchgehalten.
Mir hat
es sehr viel Spaß gemacht mit erfahrenen
Leuten zu trainieren, die auch Input sowie
Wünsche geäußert haben und aktiv bei der
Sache waren. Danke dafür!
Die Landesgruppe freut sich, weiterhin
monatliche Außentrainings mit verschie-
denen Schwerpunkten anzubieten – auch
neue Gesichter sind herzlich willkommen!
Stefanie Kaineder
Termine 2016
Liebe Mitglieder!
Ein aufregendes Jahr 2015 geht schön
langsam dem Ende zu.
Doch haben wir noch eine wichtige
Veranstaltung in diesem Jahr: Unsere
Weihnachtsfeier am 13.12.2015.
Diesmal haben wir einen Stationenlauf
für „Groß und Klein“ geplant. Bei vier lus-
tigen Aufgaben ist das Geschick der Hun-
deführer gefragt.
Wie jedes Jahr findet unserere Weih-
nachtsfeier in Nöstach beim Karner statt.
DasWichtigste im Überblick:
Bis 09.12. finden jeden Mittwoch in
der Hundeschule Kurse statt.
Winterpause:
10.12.2015 bis 08.03.2016
Achtung:
Für unsere Kleinen findet der
Welpenkurs weiterhin statt!
Ausnahmen:
23.12., 30.12. u. 06.01.2016.
Die Landesgruppe Wien wünscht euch
ein besinnliches Weihnachtsfest und
das aller beste für 2016. Bleibt gesund
und verbringt wunderschöne Feiertage
mit euren Lieblingen. Wir freuen uns
auf ein neues und auch spannendes
Jahr 2016
Sandra Gubesch
Termine 1. Halbjahr 2016
27.02. + 28.02.
Haustiermesse
02.03.
Einschreibung von 17–20 Uhr in
der Hundeschule ohne Training
09.03.
Erstes Training in der Hundeschule
nach der Winterpause
11.03.–13.03.
Working Test Grub, in Kooperation
mit der Landesgruppe Wien
02.04. + 03.04.
Jagdliches Prüfungstraining für
Fortgeschrittene (JBP und BLP)
mit Alfred Pieber
07.05.
BH/BGH Prüfung in der
Hundeschule
21.05.
RBP
22.05.
GAP
Landesgruppenleiter |
Verena Arminger
A-2604 Theresienfeld, Blumengasse 2
Mobil |
+43 (0) 699 / 14191920
E-Mail |
Homepage |
2016 findet in dieser Landesgruppe wieder eine Landesgruppenleiterwahl statt.
Alle Mitglieder der Landesgruppe, die als Landesgruppenleiter kandidieren möchten, können sich bis 31.01.2016 schriftlich bei unserer
Geschäftsstelle
) melden.
HeimtiermesseWiener Neustadt
am 5. und 6. September
Sind Retriever endlich nicht
mehr „stylisch“?
Wenn man über mehrere Jahre am ÖRC Mes-
sestand„Dienst“ tut – heuer war mein vierter
Einsatz in Wiener Neustadt – vergleicht man
zwangsläufig: Welche Leute besuchen unse-
ren Stand, welche Fragen werden gestellt …
Eines gleich vorweg: Das Besucherinteresse
war in diesem Jahr genau so groß wie in den
vorigen und unsere Standhunde, die natür-
lich regelmäßig „ausgetauscht“ wurden, ha-
ben auch heuer wieder viele Streicheleinhei-
ten bekommen – aber trotzdem war es an-
ders. (Wer möchte, kann mit meinem Bericht
in der Dezember-Ausgabe von 2013, S. 50
vergleichen)
Eine Tendenz zum Besseren
zeichnet sich ab
Die„modischen Trendleader“ ließen uns links
liegen! Sie flanierten mit ihren„Handtaschen-
Züchtungen“ und den französischen Bull-
doggen in Straß verziertem Halsband an uns
vorbei, ohne uns eines Blickes zu würdigen.
Unsere Standbesucher waren überwiegend
Familien und wohlsituierte Paare mittleren
Alters, aber auch aktive, junge Leute, die kei-
nen Hund als Statussymbol brauchen; infor-
mierter als in den letzten Jahren, auch und
gerade in Bezug auf Vermehrer und Welpen-
händler, genauso wie bzgl. Ausbildung und
Beschäftigung. Information war eher in Be-
zug auf die Unterschiede der einzelnen Ret-
rieverrassen, bzw. bei Golden und Labrador,
hinsichtlich Show- und Arbeitslinie gefragt.
Das Bewusstsein, dass Retriever weder modi-
sches Accessoire noch„selbsterziehend“ sind
… die Vernunft, vor dem Welpenkauf zu
überlegen, welche Rasse zu den eigenen Le-
bensumständen am besten passen könnte
und dann den richtigen Züchter zu finden …
nehmen also scheinbar zu.
Außerdem waren an beiden Tagen weniger
Messebesucher mit ihren Hunden unter-
wegs; was zeigt, dass die Leute auch in dieser
Hinsicht vernünftiger werden und ihre Fell-
nasen nicht stundenlang dem Stress von Be-
suchermassen, unzähligen Gerüchen und
Lärm aussetzen – nicht falsch verstehen,
Hunde sollen solche Situationen durchaus
kennenlernen, zu Übungszwecken und über
einen überschaubaren Zeitraum, aber nicht
über viele Stunden, in denen man selbst in
Ruhe von Stand zu Stand gehen und bei Vor-
führungen zuschauen möchte. Da hat es Bel-
lo Zuhause wirklich schöner!
Ich kann nur hoffen, dass sich diese Tendenz
weiter fortsetzt. Vernunft und Verantwor-
tungsbewusstsein sind mir wesentlich lieber
als „Style“ – und unseren Retrievern sicher
auch!
Christine Boyke
1...,50-51,52-53,54-55,56-57,58-59,60-61,62-63,64-65,66-67,68-69 72-73,74-75,76-77,78-79,80-81,82-83,84-85,86-87,88-89,90-91,...92
Powered by FlippingBook