Retriever Ausgabe 85 Dezember 2015 - page 78-79

78
79
Dezember 2015
Dezember 2015
LG Oberösterreich
LG Oberösterreich
Freitag, den 28.08. um 8 Uhr 30 – Beginn
des DT-Novice in Karlstift.
Zuerst die Begrüßung, dann die Vorstellung
der Richter – Andrea und Zsolt Böszörmenyi,
John Birkett und Peter Castleman, danach
die Bekanntgabe des Reviers und schließlich
die Ziehung der Startnummern. Mit Nr.16
war ich die letzte Starterin.
Beim Marsch ins Gelände hagelten schon
die ersten strengen Ratschläge meiner
Freundin Barbara Stadlhuber auf mich
ein:
"Markieren, markieren, markieren! Merk
dir jeden Baum, jeden Strauch, das Gras und
jeden Tannenzapfen! Sei nicht so nervös und
schau nicht so grantig." Zu diesem Zeitpunkt
wäre mir ein großes Stamperl Schnaps lieber
gewesen!
Nach der Aufstellung im Wald, mit teilweise
kniehohem Heidelbeerstrauchbewuchs, ging
es dann los. Die Schützen wurden positio-
niert und die ersten Starter aufgerufen.
Schüsse krachten, Dummmys fielen und ich
versuchte, soweit ich einsehen konnte, im-
mer brav mitzumarkieren. Das klappt hervor-
ragend, wenn man nicht dran ist.
Dann endlich, Start Nr.15 und 16 werden
aufgerufen
– Petra Köstler und ... iiiich! Unser
Richter ist Zsolt. Schuss fällt, Dummy fällt,
Drehung nach hinten, nächster Schuss fällt,
zweites Dummy fällt, Drehung zurück nach
vorne ... und Petra darf ihren Hund schicken.
Nach getaner Arbeit von Petra, wieder Dre-
hung nach hinten und dann hieß es "Andrea,
send your dog." "Ja, ja Herr Böszörmenyi.
Leichter gesagt als getan.“ Wo liegt denn nun
das Dummy – welcher Baum war es denn ?
Ich habe einfach alles vergessen. Gott sei
dank nicht der Pauli; er hat´s gefunden und
gebracht. Von Runde zu Runde wurde ich
weniger nervös, dafür aber sicherer beim
Markieren und so konnten Pauli und ich den
4.Platz mit vorzüglich bestanden erreichen.
An dieser Stelle, vielen Dank an Barbara
Stadlhuber für die wertvollen Trainings-
Tipps. Danke an Inge Kuntner für diesen
großartigen Hund und auch an Lisi Kutscher
für das Foto vom fliegendem Pauli.
Und last but not least, meinen Dank und Res-
pekt an Michael Gschladt für seine langjähri-
ge und hervorragende Arbeit alsWorkingtest
Referent.
Andrea Rameseder
Karlstift – mein erstes Dummy Trial
Der fliegende Pauli (Bsuna´s Alpin Paolo)
Das unwegsame Gelände war eine große Herausforderung für Hund und Hundeführer
Foto:PeterWeissböck
Foto:PeterWeissböck
Foto:PeterWeissböck
Die Richter Andrea und Zsolt Böszörmenyi,
John Birkett und Peter Castleman
Foto:PeterWeissböck
John Birkett & Steward Karoline Schönbeck
Training mit Andrea und Zsolt Böszörmenyi
Drei wunderbare Tage lagen vor uns:
Bei
extrem schönemWetter – ein Tag schöner als
der andere – mit gigantischen Temperaturen
von34 bis 36 Grad, waren eine Menge Hunde
mit Frauli oder Herrli da.
Nach einer netten Begrüßung ging es ins Ge-
lände von Barbara Stadlhuber. Die Einteilung
erfolgte nach dem Ausbildungsstand.
Am ersten Tag waren Chelsy und ich bei
Zsolt.
Es wurde mitten im Wald gearbeitet,
bergauf, bergab, durch Gestrüpp, also kurz
gesagt: Über Stock und Stein.
Es war ganz schön anstrengend, die Hunde
sollten trotzdem eine Line halten, wir waren
also gefordert.
Die nächsten beiden Tage waren wir bei
Andrea.
Da ging es auf die Pferdekoppeln,
natürlich waren keine Rösser dort. Ein sehr
steiles Gelände. Insgeheim, so glaube ich,
hoffte wohl jeder Hundeführer, dass sein
Hund alles richtig macht, sodass man selbst
nicht hinterher musste. Natürlich klappte das
nicht ganz und so hat es die meisten dann
doch einmal erwischt.
Dennoch war die gute Laune ungebrochen
und der Spaß kam auch nicht zu kurz. Für die
Hunde hatte sich Andrea wunderbare und
anspruchsvolle Übungen ausgedacht. In gu-
ter Zusammenarbeit kamen dann auch alle
zu guten bis sehr guten Ergebnissen.
In der Zwischenzeit, während zwei bis drei
Hunde arbeiteten, hat sich manch´ einer
in
der Wartezone auch mal ein Schluckerl
Prosecco
gegönnt. Ja, ja, nobel geht dieWelt
zu Grunde.
Mittags gab es immer eine gute Jause, und es
wurde natürlich gefachsimpelt, wie könnte
es anders sein.
Immer wieder schön bei solchen Trainings
dabei zu sein, nette Leute zu treffen, tolle
Hunde zu sehen, und dann am Abend voll
von Eindrücken, neu Erlerntem, einfach
rundum glücklich diesem Tag zu entschlum-
mern.
Hund zufrieden, Frauli oder Herrli zufrieden,
hoffentlich bald wieder!
Danke an die Landesgruppenleitung, an
dieTrainer und zu guter Letzt an die Helfer.
Eure Verena Ortner, Chelsy und Ahanu
Andrea erklärt die nächste Übung
Foto:PeterWeissböck
Foto:PeterWeissböck
Foto:PeterWeissböck
Gelände und Wetter waren einfach traumhaft
Fritz Kleestorfer mit Glenpatrick Oliver
Foto:PeterWeissböck
Foto:LisiKutscher
1...,58-59,60-61,62-63,64-65,66-67,68-69,70-71,72-73,74-75,76-77 80-81,82-83,84-85,86-87,88-89,90-91,92
Powered by FlippingBook